Angestellte bei Banküberfall gefesselt

RTV
21 März, 2018 - 11:29
0

Zu einem bewaffneten Bankraub kam es am 21. März 2018 gegen 7:20 Uhr in einer Bank in Nettingsdorf.
Ein bislang unbekannter Täter wartete in der Nähe der Bank auf eine Angestellte, die die Bank am Morgen aufsperrte. Er überraschte die Frau, bedrohte sie mit einer Faustfeuerwaffe und betrat mit ihr das Gebäude. In der Bank forderte er Geld, fesselte die Angestellte und flüchtete mit einer Beute in unbekannter Höhe einige Minuten später. Laut Zeugenaussagen stieg er in einen blauen Ford Galaxy, älteres Baujahr, wo ein Mittäter wartete und sie flüchteten in unbekannte Richtung. Die Zeugen gaben weiters an, dass es sich beim Autokennzeichen vermutlich und ein bosnisches handeln dürfte. Die Angestellte konnte sich in der Zwischenzeit selbst befreien und alarmierte die Polizei. Sie blieb unverletzt, erlitt jedoch einen Schock. Das Landeskriminalamt Oberösterreich hat die Ermittlungen übernommen.

Täterbeschreibung:
Mann, ca. 175 cm, Jacke mit blauen und grauen Querstreifen und Kapuze, dunkle Jogginghose mit seitlich zwei weißen Streifen, dunkle Turnschuhe mit drei weißen Streifen und weißer Sohle (vermutlich Adidas-Schuhe). Weiters trug er eine schwarze Umhängetasche.

Hinweise bitte an das Landeskriminalamt Oberösterreich, Telefonnummer 059 133 40 3333.

Textquelle:Polizei