Ultras von Blau-Weiß überfielen Zug mit Vorwärts-Fans

In Ennsdorf kam es zu Ausschreitungen zwischen sogenannten Ultras von Blau-Weiß Linz und dem Vorwärts-Anhang
RTV
3 November, 2018 - 13:29
0

Beim gestrigen Fußballspiel Blau-Weiß Linz gegen SK Vorwärts Steyr kam es nach der Partie zu etlichen 
Auserandersetzungen. Am Linzer Hauptbahnhof musste die Polizei rund 50 Rot Weiß Anhänger in Zaum Halten ehe sie mit dem Zug 
weiter nach Steyr fuhren. Weit kamen sie aber nicht.
Auf dem Bahnhof in Ennsdorf hatten Ultras von Blau-Weiß, nachdem der Polizeieinsatz beim Bundesligaspiel bereits 
beendet war, ihren Rivalen regelrecht aufgelauert. Die vermummten Hooligans stürmten den Bahnsteig und warfen 
Rauchbomben in den Zug. Eine brutale Schlägerei folgte. 
Die Ausschreitungen hatten auch Auswirkungen auf den regionalen Zugsverkehr: Sowohl die Schnellbahngarnitur nach Steyr 
als auch ein Anschlusszug nach Amstetten konnten erst mit einer Stunde Verspätung abfahren