Verkehrsunfall in Wels-Pernau fordert eine Schwerverletzte

RTV
30 Juli, 2018 - 08:27
0

Wels. Nach einem Verkehrsunfall in Wels-Pernau musste Sonntagvormittag eine eingeklemmte Person von der Feuerwehr aus einem Unfallfahrzeug befreit werden.

Der Unfall ereignete sich an der Kreuzung der Wiener- beziehungsweise Linzer Straße mit der Klopstockgasse im Welser Stadtteil Pernau.
"Ein 34-jähriger niederländischer Staatsangehöriger fuhr am 29. Juli 2018 gegen 08:00 Uhr mit seinem PKW in Wels am rechten der beiden Fahrstreifen der Linzer Straße in östliche Richtung. Im Fahrzeug befanden sich noch seine 35-jährige Lebensgefährtin und die beiden Kinder, acht und 14 Jahre alt. Der Niederländer war auf der Suche nach einer geöffneten Bäckerei und fuhr an einer auf der Linzer Straße vorbei. Da die Linzer Straße eine Einbahnstraße ist, wollte er bei der nächsten Möglichkeit zurückzufahren und vor der Kreuzung mit der Klopstockgasse den Fahrstreifenwechsel durchführen. Dabei übersah er den PKW links neben ihm, der von einer 54-Jährigen aus Wels gelenkt wurde. Es kam zur seitlichen Kollision wobei der PKW der Welserin auf die linke Seite kippte und über die Fahrbahn zu dem Autoabstellplatz eines Autohauses, nordöstliche Ecke der angeführten Kreuzung, schlitterte," so die Polizei.
Das Auto kam seitlich an einem Fahnenmasten zum Stillstand.
"Wir sind zu einem Verkehrsunfall alarmiert worden. Während der Anfahrt ist uns bekanntgegeben worden, dass die Person eingeklemmt ist und wie wir eingetroffen sind, ist bereis die Rettung vor Ort gewesen. Wir haben den PKW seitlich vorgefunden. Einige Passanten haben den PKW bereits gesichert, was dadurch dann unsere Aufgabe war, dass wir das dann durchführen. Nach der Freigabe durch das Rote Kreuz haben wir dann die Windschutzscheibe entfernt, dadurch, dass die Person nicht eingeklemmt war, konnten wir dann diese mittels Spineboard über die Windschutzscheibe befreien," schildert Dominik Primetzhofer, Einsatzleiter der Feuerwehr Wels.
Die verletzte PKW-Lenkerin wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Wels eingeliefert.

Eine Fahrspur der Linzer Straße sowie die Klopstockgasse waren rund eine Stunde für den Verkehr gesperrt.