Mi, 19.02.2020 - 09:35

Überfall auf Tankstellenshop in Wels-Lichtenegg geklärt

Türkischer Staatsangehöriger (32) in Haft

Die Polizei hat nun einen 32-jährigen türkischen Staatsangehörigen aus Wels ausgeforscht, der am Abend des 18. Jänner 2020 einen Tankstellenshop in Wels-Lichtenegg überfallen haben soll.

"Nach umfangreichen Ermittlungen gelang es Beamten des Landeskriminalamtes einen 32-jährigen türkischen Staatsangehörigen aus Wels als dringend Tatverdächtigen auszuforschen. Der Mann wurde bereits am 28. Jänner 2020 wegen des Verdachts von Einbruchsdiebstählen aufgrund einer gerichtlich bewilligten Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wels von Beamten der Polizei in die Justizanstalt Wels eingeliefert. Bei seinen Einvernahmen zeigte er sich umfassend geständig den Tankstellenraub verübt zu haben. Demnach habe er sich bereits in seiner Wohnung eine Haube mit Sehschlitzen angefertigt. Als Tatwaffe habe er sich ein Küchenmesser in den Hosenbund gesteckt. Er sei dann zum Tankstellenshop gegangen und habe den Angestellten zur Herausgabe von Banknoten genötigt. Danach habe er auf seiner Flucht Tatmesser und Maskierung in einem Müllcontainer entsorgt," berichtet die Polizei Mittwochfrüh in einer Presseaussendung.
 

Reporter: Matthias Lauber/ Laumat.at