Mi, 18.03.2020 - 12:12

Berührendes Winken von den Balkonen des Alten- und Pflegeheims in Eberstalzell

Eine berührende Aktion sorgte nun im Alten- und Pflegeheim in Eberstalzell (Bezirk Wels-Land) - seit einer Woche gilt ein Besuchsverbot - zumindest für kurzen Kontakt zur Außenwelt.

Die Bewohnerinnen und Bewohner begaben sich am Vormittag für eine viertel Stunde an die Fenster um den Anwohnerinnen und Anwohnern sowie den Menschen, die sich auf der Straße in großen Abständen aufgestellt hatten, gegenseitig zuzuwinken. Eine kurze Gesangseinlage eines Bewohners sorgte ebenfalls für Erheiterung in der Zeit, die nicht nur für die Bewohnerinnen und Bewohner keine leichte Zeit ist.
"Es tut einfach weh, wenn man einen lieben Angehörigen nicht besuchen darf", aber so hat man wenigstens die Möglichkeit sie auf eine sichere Distanz zu sehen, "es ist ja im Sinne aller", so eine Passantin.
"Wir hätten damit ein wöchentliches Ereignis, auf das wir uns freuen können", heißt es dazu aus dem Altenheim, wo man sehr darum bedacht war, dass auch nicht zu viele Leute kommen um keine Versammlung darzustellen.