Mo, 21.12.2015 - 09:43

FH OÖ kauft FAZAT-Gebäude im Steyrer Wehrgraben

Als wesentliche Voraussetzung für den Ausbau der FH OÖ Fakultät für Management in Steyr wurde in der heutigen Generalversammlung der FH Oberösterreich vom Land Oberösterreich und der Stadt Steyr der Erwerb des ehemaligen Messerwerkes/FAZAT-Gebäudes beschlossen. Im historistischen Industriegebäude sind seit 1995 die Management-Studiengänge der FH Oberösterreich angesiedelt.

„Schon im November hat die die oö. Landesregierung die Finanzierung für den Ausbau der FH OÖ Campus Steyr beschlossen. Mit dem Kauf jenes Gebäudes, in dem die Fakultät für Management seit ihrem Start 1995 eingemietet war, ist der erste Schritt dahin vollzogen. Der vom Steyrer Gestaltungsbeirat genehmigte Neubau ist der nächste wesentliche Ausbauschritt. Im Endausbau wird der Campus Steyr drei Gebäudeteile mit in Summe über 11.000 m2 Nutzfläche für Lehre und Forschung umfassen“, so Landeshauptmann-Stv. Mag. Thomas Stelzer.

 

„Für die Stadt Steyr ist der weitere Ausbau der FH Oberösterreich ein wesentlicher Meilenstein für den Bildungsstandort Steyr. Die Management-Studiengänge sind Impulsgeber und Innovator für unsere Region und liefern die hochqualifizierten MitarbeiterInnen, die unsere Unternehmen benötigen. Außerdem beleben die 1.300 Studierenden die Stadt, somit ist die Fachhochschule auch ein großer wirtschaftlicher Faktor. Und durch die hohe Internationalität der Ausbildung und die vielen internationalen Studierenden am Campus öffnet die FH OÖ unserer Stadt auch viele Fenster zu anderen Kulturen und Nationalitäten“, so der Steyrer Bürgermeister Gerald Hackl.

 

Über das FAZAT-Gebäude im Wehrgraben:

 

Die Hack-Werke am Wehrgraben, den Steyrern besser bekannt als FAZAT-Gebäude, stellten einen bedeutenden Betrieb in der neuen Geschichte von Steyr dar. In dem lang gezogenen Gebäude befanden sich bis 1981 die Hack-Werke, der letzte größere Industriebetrieb im Wehrgraben. Der Besitzer, Josef Hack, erzeugte Bestecke und war Inhaber des Weltpatents für die Erfindung des Wellenschliffs 1948. Seit 1995 ist in diesem Gebäude die FH OÖ Fakultät für Management der Fachhochschule Oberösterreich untergebracht.

 

Über den FH OÖ Campus Steyr, Fakultät für Management:

 

Steyr startete 1995 mit dem ersten Studiengang und zählt zu den Pionieren im österreichischen Fachhochschulsektor. Die hervorragende Ausbildung mit Lehrenden aus der Wirtschaft, beste Vorbereitung auf das Berufsleben und die gelebte Internationalität mit mehr als 100 Partnerhochschulen weltweit und über 400 internationalen Studierenden am Campus machen das Studieren am FH OÖ Campus Steyr zu etwas Besonderem.

 

6 Bachelorstudien und 5 Masterstudien, zwei davon durchgehend in englischer Sprache, sowie 15 Double-Degree-Kooperationen stehen zur Auswahl. Über 370 ProfessorInnen und LektorInnen vermitteln den aktuell 1.374 Studierenden praxisbezogenes Wissen. Bereits über 3.600 AbsolventInnen haben hier den Grundstein für ihre Karriere gelegt.

 

Konkret sieht die Entwicklung der Studierendenzahlen wie folgt aus (Zahlen vom 15.11.2015):

FH OÖ Campus Steyr, Fakultät für Management

WS 1995: 48 Studierende

WS 2015: 1.374 Studierende / 3.656 AbsolventInnen

 

Die 11 Studiengänge an der Management-Fakultät der FH Oberösterreich haben in nationalen wie internationalen Rankings mehrfach Bestnoten erzielt. Jedes Jahr finden internationale Konferenzen und Netzwerktreffen am internationalen Campus in Steyr statt. Mehr als 100 ProfessorInnen und wissenschaftliche MitarbeiterInnen sind in den Forschungsbereichen „Logistikum“, „Produktion und Operations Management“, „Digital Business“, „Controlling, Rechnungswesen und Finanzmanagement“, „Global Business Management“ und „Unterstützung klinischer Kernprozesse“ wissenschaftlich aktiv.

 

Wie es mit der geplanten Erweiterung der FH OÖ in Steyr aussieht, sehen Sie im RTV Aktuell Bericht vom 14.10.2015

 

v.li.n.re.: Bürgermeister Gerald Hackl, LH-Stv. Thomas Stelzer, NR Ing. Markus Vogl, Dr. Gerald Reisinger. (Quelle: Land OÖ/Schauer)