Do, 08.10.2020 - 11:03

Küchenbrand in einer Wohnung forderte eine Verletzte

Zwei Katzen in der betroffenen Wohnung überlebten den Brand jedoch leider nicht

Eine Verletzte hat Mittwochnachmittag ein ausgedehnter Küchenbrand in einem Mehrparteienwohnhaus in Vöcklabruck gefordert.

In der Küche einer Wohnung im dritten Stock ist es am Nachmittag aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand gekommen.
"Am 07. Oktober 2020 gegen 16:00 Uhr ereignete sich aus noch ungeklärter Ursache in einem Mehrparteienhaus in Vöcklabruck ein Wohnungsbrand. Der Brand brach vermutlich in der Küche der im obersten Stockwerk gelegenen Wohnung aus. Obwohl die Feuerwehr bereits nach 30 Minuten "Brand aus" vermelden konnten, wurde die Wohnung stark in Mitleidenschaft gezogen", so die Polizei.
Die 41-jährige Wohnungsinhaberin wurde bei dem Brand verletzt und mit dem Rettungsdienst zur weiteren Versorgung ins Salzkammergutklinikum Vöcklabruck eingeliefert. Die Feuerwehr konnte den Brand unmittelbar nach dem Eintreffen rasch eindämmen. Ein Übergreifen der Flammen auf den Rest der Wohnung konnte erfolgreich verhindert werden, der Schaden durch die Rauchentwicklung ist allerdings groß.

Weitere Verletzte gab es nicht. Zwei Katzen in der betroffenen Wohnung überlebten den Brand jedoch leider nicht.

Video:
https://www.youtube.com/watch?v=2NT0-kdH5LE&feature=emb_title

Reporter: Matthias Lauber/ Laumat.at