Di, 21.01.2020 - 09:00

Tödliche Frontalkollision auf der Nibelungenstraße bei St. Agatha

Tödlich endete Montagnachmittag für einen Autolenker ein Frontalcrash auf der Nibelungenstraße im Gemeindegebiet von St. Agatha im Bezirk Grieskirchen.

Die Einsatzkräfte wurden zu einem folgenschweren Verkehrsunfall auf die Nibelungenstraße alarmiert, nachdem es zu einem Frontalzusammenstoß zweier PKW gekommen ist.
"Ein 36-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach fuhr am 20. Jänner 2020 gegen 15:35 Uhr mit seinem PKW in St. Agatha auf der Nibelungenstraße Richtung Wesenufer. Zur gleichen Zeit fuhr ein 29-Jähriger aus Linz mit seinem PKW aus Richtung Wesenufer kommend in Richtung Aschach an der Donau. Unweit der Donauschlinge Schlögen, im Bereich der Ortschaft Mitterberg, in einer unübersichtlichen Rechtskurve, kollidierten beiden Fahrzeuge," berichtet die Polizei.
Das Auto des 36-Jährigen wurde nach der Kollision in den Adlersbach geschleudert und kam dort in der Böschung zum Stillstand. Das zweite Fahrzeug kam schwer deformiert auf der Fahrbahn der Nibelungenstraße zum Stehen. Beide Fahrzeuglenker mussten von der Feuerwehr mittels Bergeschere aus dem Fahrzeug befreit werden. Der 29-Jährige starb trotz Reanimationsversuchen noch an der Unfallstelle an den schweren Verletzungen. Der 36-jährige Fahrzeuglenker wurde schwerverletzt mit Notarztbegleitung ins Klinikum Wels eingeliefert. Die Feuerwehr unterstützte anschließend noch das Abschleppunternehmen bei der Bergung der Unfallfahrzeuge. An beiden Fahrzeugen entstand laut Polizei Totalschaden.

Die Nibelungenstraße war zwischen Haibach ob der Donau und Schlögen rund zweieinhalb Stunden für den Verkehr gesperrt. Eine großräumige Umleitung wurde eingerichtet.

Video:
 

https://www.youtube.com/watch?v=Tll8wZc6eiU&feature=emb_title

Reporter: Matthias Lauber/ Laumat.at